Archiv der Kategorie: 1. Spieltag SVBB Damen Oberliga

1. Spieltag SVBB Damen Oberliga

(v.l.n.r. Patrice Krüger, Barbara Moser, Nicola Menzel, Anna-Lena von Bergen, Imke Reibedanz, Karen von Bergen)

Weitere Bilder von Samstag, 31.  August 2013, 1. Jugendrangliste und Damen Oberliga hier.

Saisonstart der beiden Damen Teams von Rot-Weiß Seeburg e.V.

Es war schon von Weitem zu hören, das Knallen und Donnern zielgerichteter Schläge. Die Courts der Havellandhalle bebten. Wie kann das sein? Samstag, 31. August 2013  war der 1. Spieltag der Damen Oberliga und zeitgleich der 1. Jugendrangliste des SVBB. Alle vier Courts in Beschlag – das macht gute Laune!!!

Gute Laune machte vor allem das Spiel von Imke Reibedanz gegen Inga Jörges. Beide Damen spielten mit ausgefeilter Technik, taktischen Zügen und tollem sportlichem Engagement. Imke ist für Rot-Weiß Seeburg e.V. ein echter Gewinn!

Die Aufstellung

Aufstellung Rot-Weiß Seeburge.V. 1 Rot-Weiß Seeburg 2 1. Squash Club Berlin
 1 Imke Reibedanz Barbara Moser Inga Jörges
 2 Patrice Krüger Karen von Bergen Lucie Tsai
 3 Nicola Menzel Anna-Lena von Bergen Patricia Braun

Rot-Weiß Seeburg e.V. 1 sicherte sich mit Imke Reibedanz an der Spitze einen guten Start in die Saison 2013/14. Imke holte zwei Gewinnspiele gegen Inga Jörges (1. Squash Club Berlin) und Barbara Moser (Rot-Weiß Seeburg e.V. 2). Patrice Krüger schlug Karen von Bergen (Rot-Weiß Seeburg e.V. 2) und Nicola Menzel gewann gegen Anna-Lena von Bergen (Rot-Weiß Seeburg e.V. 2) .

Rot-Weiß Seeburg e.V. 2 gewann vor allem Spielerfahrung und musste alle Spiele abgeben. Das Spielergebnis kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass alle drei Spielerinnen (Barbara Moser, Karen von Bergen und Anna-Lena von Bergen) mit tollem Einsatz, Spielfreude und Zuwachs in der Technik für anschauliche Spiele sorgten. Da ist noch Luft nach oben.

Gegen die Klasse von Imke Reibedanz und Inga Jörges hatte Barbara Moser keine Hoffnungen auf einen Gewinnsatz. Sie konnte dennoch mit ihrer aktuelle Spielstärke hie und da einen Punkt holen. „Läuft wie ein Wiesel“ – anerkennende Worte der Gegnerin Inga Jörges.

Karen und Anna-Lena von Bergen zeigten mit solider Schlagtechnik und klaren Laufwegen gute Spiele. Sie brachten ihr Können auf´s Parkett und blieben stets am Ball. Karen verbesserte insbesondere die Schlagpräzision – da hat sich das Einzeltraining und das regelmäßige Teamtraining gezeigt. Von der Jugendspielerin Anna-Lena werden wir sicher noch mehr schöne Ballwechsel sehen. Voll am Ball war Nicola Menzel im Spiel gegen Anna-Lena, das sie souverän für sich entscheiden konnte. Beim Spiel gegen Patricia Braun (1. Squash Club Berlin) musste sie leider Patricia in allen drei Sätzen den Vortritt lassen. Nicola´s kontinuierliches Einzeltraining macht sich deutlich in der Koordination ihrer Schlagtechnik bemerkbar. Patrice Krüger zeigte eine tolle Leistung mit schönen Ballwechseln, guter Technik und taktischen Elementen. Mit diesen Stärken konnte sie das Spiel gegen Karen in drei Gewinnsätzen für sich entscheiden. Auch gegen die versierte Spielerin Lucie Tsai (1. Squash Club Berlin) machte sie im Court eine gute Figur, was leider noch nicht zu einem Gewinnsatz in diesem Duell führte. Patrice hat eine tolle spielerische Entwicklung in der noch recht kurzen Zeit als Squash-Lady gemacht und setzt ihre Fähigkeiten zunehmend in Wettkampfsituationen um.

Sechs Spielerinnen von Rot-Weiß Seeburg e.V. im Court – das ist die Halbe Damen Oberliga des Squashverbands Berlin-Brandenburg (SVBB). Unterstützt werden die Damen von mehreren Seiten. Sicher aber haben die Trainer Bernd Götsch und Dirk Hoffmann einen großen Anteil an der soliden Aufbauarbeit der Damenmannschaften. Ein weiterer Baustein ist das erst seit diesem Jahr 2013 eingeführte Konzept mit drei wöchentlichen offenen Teamtrainings unter Traineranleitung. Die Teamtrainings bieten Gelegenheit zum Sammeln von Spielerfahrung mit den unterschiedlichsten Spielpartnern.

Auch wenn der große Erfolg der beiden Mannschaften noch nicht zum Greifen nah ist – die Damen von Rot-Weiß Seeburg e.V. haben Potenzial.

Genaue Ergebnisse findest Du beim SVBB .